Accesskeys

Unternavigation

 

Agenda

  • 23.08.2022
    19:30 bis 21:30

    Strohballenarena

    Öffentliches Podium zur Massentierhaltungsinitiative vom 25. September mit Mike Egger NR SVP (SG) und weitere hochkarätige Gäste. Bei Familie Müller, Haldenhof 286, 8213 Neunkirch. Anschliessend wird ein Apéro offeriert. Gäste sind herzlich willkommen. Den Flyer finden Sie unter der Rubrik Agenda.

  • 26.08.2022
    19:00 bis 20:00

    Informationsabend zur Reform AHV 21

    Am Freitag, 26. August 2022, treffen wir uns im Restaurant Gemeindehaus Thayngen. Therese Schläpfer Nationalrätin (SVP ZH), wird die Abstimmungsvorlage „Änderung des Bundesgesetzes über die Alters- und Hinterlassenenversicherung“ erklären und für Fragen zur Verfügung stehen. Im Anschluss wird ein Apéro offeriert. Den Flyer mit allen Details finden sie unter der Rubrik Agenda.

  • 29.08.2022
    19:30 bis 21:30

    Parteiversammlung

    Wir treffen uns zur Parteiversammlung im Storchensaal in Wilchingen. Im Zentrum stehen die vier eidgenössischen und eine kantonale Abstimmungsvor- lage vom 25. September 2022, zu denen wir die Parolen fassen werden. Wir freuen uns auf eine interessante Versammlung. Ein Apéro rundet diese Versammlung ab. Die Versammlung ist öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen.

  • 09.03.2022
    18:00 bis 23:00

    Thurgauer SVP Sommer Fäscht

    von SVP Diessenhofen

    Am Samstag 3. September 2022 findet in der Domäne St. Katherinental, 8253 Diessenhofen das Thurgauer SVP Sommer Fäscht statt. Den Flyer mit allen Details finden sie unter der Rubrik Agenda.

100 Jahre SVP-Sektion Trasadingen

13.08.2019 von Walter Hotz

100 Jahre SVP Trasadingen

100 Jahre SVP Trasadingen

Ob sich die damaligen Gründer der Ortspartei SVP Trasadingen haben träumen lassen, dass wir 100 Jahre nach ihrer Gründung dieses Jubiläum feiern dürfen? Wir wissen es nicht. Aber wir wissen sicher, dass es eine gute und weitsichtige Idee war. Heute, 100 Jahre nach der Gründung stehen wir im Spannungsfeld von Stadt und Land, von Zentrum und Peripherie. Es kommt immer wieder zu Diskussionen, dass rein städtische Lebensformen und Wertvorstellungen Überhand nehmen. Es ist jedoch von grosser Wichtigkeit, den Wert des „Miteinander“ von prinzipiell gleichrangigen Idealen und Lebensstilen aus freiheitlicher Sicht immer wieder zu betonen. Das Selbstbewusstsein des Landes gegenüber der Stadt muss weiter gefördert werden. Es ist nämlich nicht von der Hand zu weisen, dass in mancher Beziehung nicht „das Land“ in einer Krise steckt, sondern die städtische Agglomeration.

Die Stadt die mehrheitlich politisch immer „linker“ wird, sollte von den freiheitsliebenden Bürgerinnen und Bürgern vom Land lernen. Die Stadt kann im ländlichen Bereich wertvolle Anstösse zur Bewältigung ihrer Probleme finden. Umgekehrt kann jedoch auch das Land von der Stadt wertvolle Impulse empfangen. Vor allem verschiedene Lebensstile und urbane Toleranz. Gemeinsam müssen wir für mehr unternehmerischen Freiraum und gegen immer neue Gesetze und Verbote kämpfen, die unsere Unternehmen und Landwirtschaftsbetriebe belasten. Die Tendenzen der vergangenen Jahre, den liberalen Arbeitsmarkt zu verteuern und den bürokratischen Aufwand zu vergrössern, sind endlich zu stoppen. „Wir wollen frei sein, wie die Väter waren.“ Die Botschaft des Bundesbriefes von 1291 gilt für die Schweiz noch heute, so wie sie auch damals für die Gründer der SVP Trasadingen vor 100 Jahren gegolten hat. Seit nunmehr 100 Jahren kämpft die SVP für die Freiheit und Sicherheit der Schweizerinnen und Schweizer in unserem Land und Kanton. Zu unserer Freiheit gehört die persönliche Mitbestimmung auf den Ebenen Gemeinde, Kanton und Bund. Kämpfen wir auch die nächsten 100 Jahre für dieses zentrale Freiheitsrecht, für diesen weltweit einzigartigen Sonderfall. Tragen wir Sorge zu unserer Kultur, zu unseren Traditionen, zu unseren Werten und den Menschen. Der SVP Sektion Trasadingen wünsche ich auch für die nächsten 100 Jahre viel Patriotismus. Kämpfen Sie alle gegen jede Form der Bevormundung, ob von aussen oder von innen. Ihre Sektion ist gewachsen. Sie zeigt seit 100 Jahren ihren Willen zur Unabhängigkeit. Sie dürfen darauf stolz sein.