Accesskeys

Vollständige Asphaltierung Radweg Hemmental - Schaffhausen

Postulat vom 05.12.2020

Grosser Stadtrat Schaffhausen, von Hermann Schlatter, Mariano Fioretti, Markus Leu, Stefan Leu, Susanne Kobler, Kurt Reuter, Christian Steurer, Michael Mundt

Damit nicht nur Umweltschutz-Anliegen Rechnung getragen wird, sondern auch der Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner von Hemmental!

Sehr geehrte Frau Präsidentin

Die Unterzeichnenden bitten Sie, folgendes Postulat auf die Traktandenliste des Grossen Stadtrats zu setzen:

Der Stadtrat wird eingeladen, eine alternative Linienführung für den nicht asphaltierten Teil des Abschnitts des Radwegs Hemmental – Schaffhausen zu suchen, sowie die Umlegung und den Bau mit einem Asphaltbelag, innert angemessener Zeit nach Erheblicherklärung durch den Grossen Stadtrat, an die Hand zu nehmen.

Begründung: Der Radweg Sommerwies – Hemmental liegt inmitten des Hemmentalertals. Beim Bau im Jahre 2013 wurde aus Rücksicht auf das Wohl von Kleinlebewesen und aus Gewässerschutzgründen ein Abschnitt von ca. 740 Metern nicht mit einem Asphaltbelag, sondern mit einem Grienbelag versehen. Die Eröffnungsfeier im September 2013 wurde durch Reden der anwesenden Repräsentanten, Stadtrat Dr. Raphaël Rohner und Daniel Leu-Leu, Präsident des Dorfvereins Hemmental, mitgestaltet. Schon damals wurde die Hoffnung geäussert, dass das fehlende Teilstück irgendwann doch noch asphaltiert würde. Diese Hoffnung und der dringende Wunsch wurden seither mehrmals erneuert.

Zwischenzeitlich sind jedoch bald sieben Jahre verstrichen, und es sieht nicht danach aus, als dass von stadträtlicher Seite für eine durchgehende Asphaltierung gesorgt würde, so blieben auch Eingaben bei der Stadtplanung von besorgten Bürgern unbeantwortet. Insbesondere bei nasser Fahrbahn, nach heftigen Gewittern sowie auch im Spätherbst oder Frühjahr ist der Radweg so verschmutzt, dass kaum ein normales Velofahren möglich ist. Zudem hat es im chaussierten Teil immer wieder grosse Schlaglöcher, die sich teilweise mit losem Belag füllen.

Auch kommt es beim Übergang vom Asphalt- zum Grienbelag, insbesondere bei der Fahrt von Hemmental in Richtung Stadt, immer wieder zu Stürzen von Kindern und auch Erwachsenen, weil das Vorderrad im bodenlosen Grien- und Kiesmaterial einsinkt und das Fahrrad dadurch ins Schleudern gerät. Stürze mit Verletzungen sind die Folge.

Nachdem der heute mit einem Grienbelag versehene Abschnitt entlang des Hemmentaler-Bachs wohl aufgrund der (fehlenden) Gewässerabstandslinie sowie seltener Kleinlebewesen (Aussage der Baureferentin im Rat) nie mehr mit einem Asphaltbelag versehen werden kann, fordern die Unterzeichnenden den Stadtrat auf, eine alternative Linienführung für diesen Abschnitt zu suchen und diese mit einem Asphaltbelag auszubauen.

Besten Dank und freundlichen Grüsse