Accesskeys

Unternavigation

Rückblick auf die Frühlingssession mit drei Parlamentarier der SVP-Bundeshausfraktion

Der SVP-Frühlingssessionsapéro war ein grosser Erfolg! Die SVP des Kantons Schaffhausen durfte zum ersten Mal in der Geschichte drei Kantonsvertreter der SVP-Bundeshausfraktion begrüssen.

21.03.2012 von Mariano Fioretti

v.l.n.r. Parteipräsident Werner Bolli, Ständerat Hannes Germann, Ständerat Thomas Minder, Parteisekretär Mariano Fioretti, Nationalrat Thomas Hurter

Frühlingsessionsapéro 2012

Neben Nationalrat Thomas Hurter standen die Ständerate Hannes Germann und Thomas Minder (parteilos) Rede und Antwort zu den Geschäften der Frühlingssession 2012.

Der Einladung der SVP des Kantons Schaffhausen folgten 55 Personen und trafen sich im Hombergerhaus in Schaffhausen. Mit grosser Freude durfte Parteipräsident Werner Bolli neben den zahlreich erschienen Gästen auch Nationalrat Thomas Hurter, Ständerat Hannes Germann und Ständerat Thomas Minder (parteilos) zum Sessionsapéro begrüssen: «Wir haben die Ehre, dass wir heute drei von vier Kantonsvertretern aus dem Bundeshaus begrüssen dürfen. Alle gehören der SVP Bundeshausfraktion an.»

Hannes Germann berichtete in einem kurzen Referat von den Geschäften aus dem Ständerat. Er betonte auch die gute Zusammenarbeit mit seinem Ständeratskollegen Thomas Minder. Sie sind auch im FC Nationalrat ein gutes Team, Thomas Minder holte einen elf Meter heraus und Hannes Germann verwandelte ihn souverän.

Nationalrat Thomas Hurter berichtete aus dem Nationalrat und erläuterte diverse Geschäfte. Doch wie zu erwarten war, tauchten Fragen über die Flugzeugbeschaffung und über den Gripen auf. Kompetent gab Thomas Hurter Auskunft und er konnte den Informationshunger der Anwesenden kaum stillen.

Mit grosser Spannung wurde der Auftritt von Ständerat Thomas Minder erwartet. Er wurde den Erwartungen gerecht und berichtete – wie man ihn kennt – direkt und offen aus dem Ständerat. Es war klar, dass Fragen bezüglich seiner Abzocker-Initiative auftauchen würden. So konnte Ständerat Thomas Minder klarstellen, dass es bei der Abzocker Initiative nicht um die Boni-Steuer gehe und diese mit der Initiative nichts zu tun hätte.

Nationalrat Thomas Hurter, die Ständeräte Hannes Germann und Thomas Minder standen im Anschluss an ihre Kurzreferate beim Apéro den Gästen noch für Fragen zur Verfügung. Der interessante Abend wurde mit einem feinen und reichhaltigen Apéro abgerundet.