Accesskeys

Unternavigation

 

Agenda

  • 23.08.2022
    19:30 bis 21:30

    Strohballenarena

    Öffentliches Podium zur Massentierhaltungsinitiative vom 25. September mit Mike Egger NR SVP (SG) und weitere hochkarätige Gäste. Bei Familie Müller, Haldenhof 286, 8213 Neunkirch. Anschliessend wird ein Apéro offeriert. Gäste sind herzlich willkommen. Den Flyer finden Sie unter der Rubrik Agenda.

  • 26.08.2022
    19:00 bis 20:00

    Informationsabend zur Reform AHV 21

    Am Freitag, 26. August 2022, treffen wir uns im Restaurant Gemeindehaus Thayngen. Therese Schläpfer Nationalrätin (SVP ZH), wird die Abstimmungsvorlage „Änderung des Bundesgesetzes über die Alters- und Hinterlassenenversicherung“ erklären und für Fragen zur Verfügung stehen. Im Anschluss wird ein Apéro offeriert. Den Flyer mit allen Details finden sie unter der Rubrik Agenda.

  • 29.08.2022
    19:30 bis 21:30

    Parteiversammlung

    Wir treffen uns zur Parteiversammlung im Storchensaal in Wilchingen. Im Zentrum stehen die vier eidgenössischen und eine kantonale Abstimmungsvor- lage vom 25. September 2022, zu denen wir die Parolen fassen werden. Wir freuen uns auf eine interessante Versammlung. Ein Apéro rundet diese Versammlung ab. Die Versammlung ist öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen.

  • 09.03.2022
    18:00 bis 23:00

    Thurgauer SVP Sommer Fäscht

    von SVP Diessenhofen

    Am Samstag 3. September 2022 findet in der Domäne St. Katherinental, 8253 Diessenhofen das Thurgauer SVP Sommer Fäscht statt. Den Flyer mit allen Details finden sie unter der Rubrik Agenda.

Tagesschulen: Flat rate für Schaffhausen?

Tagesstrukturen: Passt der Stadtrat die Subventionstarife an?

28.10.2017 von Walter Hotz

Passt der Stadtrat die Subventionstarife an?

Passt der Stadtrat die Subventionstarife an?

Sehr geehrter Herr Stadtpräsident, sehr geehrte Dame und Herren Stadträte

Am 26. November 2017 stimmen wir im Kanton Schaffhausen über den Gegenvorschlag zur Tagesschul-Initiative ab. Der Gegenvorschlag sieht vor, dass der Kanton 25 % der Kosten übernimmt und lässt den Gemeinden frei, die Aufteilung der restlichen Kosten (75 %) auf eigene Subventionsbeiträge und Beiträge der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten aufzuteilen.

 

In der Vorlage ging der Regierungsrat davon aus, dass der Kanton und die Gemeinden zusammen 50% der Kosten übernehmen werden und entsprechend 50 % von den Erziehungsberechtigten getragen werden.

Die Wirtschaft (vgl. Stellungnahme der Industrievereinigung IVS) verlangt eine «Flat Rate» und bezeichnet diese als «zentral für eine gute Lösung».

In der Stadt Schaffhausen ist seit 2005 die «Verordnung über die Subventionierung der familienergänzenden Kinderbetreuung» (RSS 680.1) in Kraft. Diese schreibt vor, dass der Stadtrat die Gebühren für Kinderkrippen und Tagesschulen abhängig vom Bruttoeinkommen festlegt. Für Tagesschulen legte der Stadtrat 2007 abgestufte Tarife von 16 Franken/Tag bis 85 Franken/Tag fest (RSS 680.3 A). Die Tarife sind somit stark einkommensabhängig – also das Gegenteil von der Forderung der Wirtschaft. Diese Tarifvergünstigungen waren wiederholt in der Kritik, weil für Eltern, welche von vergünstigten Tarifen profitieren, keinerlei Nachweis über eine Berufstätigkeit eingefordert wird. Trotzdem wurde die Verordnung bis heute nicht angepasst.

In diesem Zusammenhang stellt sich im Vorfeld der Abstimmung die Frage, wie die Tarife für Tagesschulen in der Stadt im Fall der Annahme des Gegenvorschlages ausgestaltet werden sollen.

1. Ist der Stadtrat bereit, die Subventionsverordnung und die Tarife für den Bereich Tagesschulen im Sinne der Forderung der Wirtschaft anzupassen?

2. Falls ja, wie genau soll die Anpassung aussehen?

Für die rasche Beantwortung der Fragen noch vor der Abstimmung danke ich herzlich.

 

Beilage: Stellungnahme der Industrievereinigung

 

Positionspapier IVS