Accesskeys

Unternavigation

 

Agenda

  • 23.08.2022
    19:30 bis 21:30

    Strohballenarena

    Öffentliches Podium zur Massentierhaltungsinitiative vom 25. September mit Mike Egger NR SVP (SG) und weitere hochkarätige Gäste. Bei Familie Müller, Haldenhof 286, 8213 Neunkirch. Anschliessend wird ein Apéro offeriert. Gäste sind herzlich willkommen. Den Flyer finden Sie unter der Rubrik Agenda.

  • 29.08.2022
    19:30 bis 21:30

    Parteiversammlung

    Wir treffen uns zur Parteiversammlung im Storchensaal in Wilchingen. Im Zentrum stehen die vier eidgenössischen und eine kantonale Abstimmungsvor- lage vom 25. September 2022, zu denen wir die Parolen fassen werden. Wir freuen uns auf eine interessante Versammlung. Ein Apéro rundet diese Versammlung ab. Die Versammlung ist öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen.

  • 09.03.2022
    18:00 bis 23:00

    Thurgauer SVP Sommer Fäscht

    von SVP Diessenhofen

    Am Samstag 3. September 2022 findet in der Domäne St. Katherinental, 8253 Diessenhofen das Thurgauer SVP Sommer Fäscht statt. Den Flyer mit allen Details finden sie unter der Rubrik Agenda.

Überparteiliches Schaffhauser Komitee «Masslosigkeit bei der Zuwanderung stoppen» gegründet!

01.08.2014 von Daniel Preisig

Die Zuwanderung bedeutet auch: Jedes Jahr werden 34'500 neue Wohnungen gebaut. Und: Jede Sekunde wird 1.1m2 Kulturland verbaut.

Für die Abstimmung vom 9. Februar hat sich ein überparteiliches Schaffhauser Komitee «Masslosigkeit bei der Zuwanderung stoppen» gebildet.

Dem Komitee gehören Persönlichkeiten aus verschieden Parteien und der Wirtschaft an.

Die Zuwanderung in die kleine Schweiz hat in den letzten Jahren alarmierende Ausmasse angenommen: Jährlich drängen rund 80‘000 Zuwanderer – das sind mehr als unser Kanton Einwohner hat! – in unser Land. Die masslose Zuwanderung führt zu einer langen Liste unübersehbarer Nachteile: Verstopfte Strassen, überfüllte Züge, die Zubetonierung der Landschaft, Zersiedelung, explodierende Wohnungsmieten, steigende Bodenpreise, ein grösserer Lohndruck, drohende Arbeitslosigkeit und – nicht zuletzt – ein nicht zu unterschätzender kultureller Wertewandel. Als Grenzkanton ist unser Kanton überdurchschnittlich stark betroffen. Es ist höchste Zeit, dass die Schweiz die Zuwanderung wieder massvoll steuern kann.

Ziel des überparteilichen Komitees ist es, die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger objektiv über die Initiative zu informieren und damit die unsachliche Gegenkampagne zu entlarven. Die Gegner versuchen krampfhaft, die Probleme schönzureden («Wir haben keine Probleme ») und die Initiative in die extreme Ecke zu stellen, was objektiv gesehen falsch ist. Es wäre schade, wenn diese für die Schweiz sehr wichtige Initiative nur darum abgelehnt wird, weil der Absender SVP heisst.

Komiteemitglieder (Liste wird laufend ergänzt):

Pentti Aellig, Gemeindepräsident – Hanspeter Amsler – Heinrich Arbenz – Andreas Beutler – Kurt Jean Bolli – Werner Bolli, Parteipräsident – Ruedi Brodbeck – Erwin Bührer – Barbara Bundi – Peter M. Dreher – Patrick Erb - Marc Ess – Josef Eugster, Präsident SVP Stadt Schaffhausen – Mariano Fioretti, Kantonsrat – Hans Gächter – Erika Gremminger – Charles Gysel, alt Kantonsrat – Markus Gysel – Herbert Hirsiger – Walter Hotz, Kantonsrat – Thomas Hurter, Nationalrat – Willi Josel, Kantonsrat – Sara Jucker – Hans-Jörg Kunz, alt Regierungsrat – Claudio Kuster – Markus Laubacher – Alice Leu – Jean Leuba – Thomas Minder, Ständerat – Markus Müller, Kantonsrat – Charlotte E. Müller – Michael Mundt – Stefan Ötterli – Daniel Preisig, Grossstadtrat – Emil Rahm – Moritz Riedi – Hedwig Rötterer – Dominik Schlatter – Peter Schlienger – Heinz Schneider – Manuela Schwaninger, Kantonsrätin – Peter Schweri – Alfred Stamm – Erhard Stamm – Erwin Sutter, Kantonsrat – Dino Tamagni, Kantonsrat – Nerio Tamagni – Alfred Tappolet, Grossstadtrat – Hanspeter Thalmann – Hans Waldmann – Ueli Wehrli - Adolf Widmer – Ueli Werner, Kantonsrat – Adolf Widmer – Ernst Zoller

Nationales, überparteiliches Komitee gegen Masseneinwanderung