Accesskeys

Unternavigation

 

Agenda

  • 08.01.2021
    09:30 bis 11:00

    1. August Bundesfeieransprache von Regierungsrätin Cornelia Stamm Hurter.

    Bundeszmorge auf dem Rathausptatz in Stein am Rhein mit Bundesfeieransprache von Regierungsrätin Cornelia Stamm Hurter.

  • 08.01.2021
    14:00 bis 15:00

    1. August Bundesfeieransprache von Regierungsrat Dino Tamagni

    Hallau / Organisiert Männerchor Hallau Bundesfeieransprache von Regierungsrat Dino Tamagni.

  • 08.01.2021
    10:00 bis 11:00

    1. August Bundesfeieransprache von Gemeinderätin Andrea Müller.

    Trasadingen (Mehrzweckhalle) Bundesfeieransprache von Gemeinderätin Andrea Müller.

  • 16.08.2021
    20:00 bis 21:30

    Parteiversammlung

    An der Parteiversammlung fassen wir die Parolen für die eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen vom 26. September 2021. Der Veranstaltungsort steht noch nicht fest, wird aber mit der schriftlichen Einladung bekannt gegeben. Die Versammlung ist öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen.

Wählerisch seit 50 Jahren

14.06.2021

Ich will keine Quotenfrau sein!

Ich will keine Quotenfrau sein!

14. Juni 2021. Es sind genau 50 Jahre her, als die Frauen nach der Annahme des Frauenstimmrechts am 7. Februar 2021 an 14. Juni 1971 das erste Mal an die Urnen durften. Diesen Anlass haben wir überparteilich genutzt und mit der Öffentlichkeit auf dem Fronwagplatz in Schaffhausen gefeiert.

Für die SVP- Frauen stand Lara Winzeler auf der Bühne. In ihrer Rede hat sie die Generation ihrer Grossmutter und ihrer, 1927 mit 1997 analysiert und erläutert, wie sich die Zeit in den letzten 70 Jahren verändert hat. Die Frau stand dabei im Mittelpunkt und im Gegensatz zu ihren Vorrednerinnen hat sie nicht nur die Frau als Opfer hingestellt sondern klar kommuniziert, dass unter Frauen Solidarität nur selten gelebt wird, Frauenquoten keine Lösung sind und man anfangen muss, gemeinsam statt ein-sam Brücken zu bauen und diese auch zusammen zu überqueren. „Ich will keine Quotenfrau sein und nicht für etwas eingestellt werden, weil die Quote erfüllt sein muss, sondern weil ich für diesen Job oder Aufgabe geeignet bin“, war eine der Kernbotschaften.