Accesskeys

Nationalratswahlen: Junge SVP mit Ueli Werner und Simon Hatt

Die Junge SVP tritt mit einer eigenen Liste zu den Nationalratswahlen an.

14.07.2011 von Ueli Werner

Die Junge SVP tritt mit Ihrem Parteipräsidenten Ueli Werner und dem Stettemer Speditionskaufman Simon Hatt zu den Nationalratswahlen an. Das Ticket Werner/Hatt darf als Idealbesetzung bezeichnet werden, da beide Kandidaten trotz ihres – zumindest aus politischer Sicht – relativ jungen Alters über langjährige politische Erfahrung verfügen.

Ueli Werner (25, Merishausen) ist Parteipräsident der Jungen SVP. Ueli Werner setzte sich ein für die Lockerung der Polizeistunde, das ja zur Minarettinitiative und für das Nein zur nutzlosen Waffeninitiative. Er wuchs in Merishausen auf, lernte Postkaufmann bei der Schweizerischen Post in Schaffhausen. Heute arbeitet er als Poststellenleiter einer Zürcher Gemeinde.

Simon Hatt (22, Stetten) ist ein langjähriges stark engagiertes Mitglied der Jungen SVP. Der gelernte Speditionskaufmann arbeitet in einem weltweit tätigen Logistikunternehmen. In seiner Freizeit spielt Simon Squash in der 2. Liga beim Squash Club Schaffhausen.

Die Junge SVP möchte mit Ihrer Nationalratskandidatur auf ihre klar bürgerliche, wirtschaftsliberale und gleichzeitig wertkonservative Politik aufmerksam machen. Ueli Werner und Simon Hatt engagieren sich an vorderster Front für die dringend notwendige Begrenzung der unkontrollierten Zuwanderung in unser Land. Aber auch in der Familienpolitik wird die Junge SVP Akzente setzen: Eltern, die ihre Kinder selbst betreuen, dürfen nicht mehr länger schlechter gestellt werden als solche, die ihre Kinder in Krippen geben.

Dank einer breiten Listenverbindung geht keine Stimme verloren! Die Wahlliste der Jungen SVP wird mit jener der Mutterpartei SVP, jener der SVP International und derjenigen der EDU mit einer Listenverbindung verbunden.

Wie schon in den vergangen Wahlkampfjahren darf man sich aber auf einen super Wahlkampf der Jungpartei freuen, ganz nach dem Motto: «Junge SVP – Für ein attraktives Schaffhausen!»

Die Junge SVP war die erste Schaffhauser Jungpartei, die sich an nationalen Wahlen beteiligte. 2003 erreichte die Junge SVP mit über 8% Wähleranteil das schweizweit beste Ergebnis für eine Jungpartei. Vor vier Jahren schaffte die Junge SVP bei den Nationalratswahlen trotz mittlerweile zahlreicheren Mitbewerbern einen Wähleranteil von 7%.