Accesskeys

Sich wieder einmal an der GV persönlich treffen

Die Mitglieder der Löhninger SVP freuten sich, dass die Generalversammlung nach zwei Jahren wieder physisch stattfinden konnte. Die Beteiligung war gross und der Austausch untereinander und mit den Gästen von Kantonal- und Kreispartei sowie dem Gemeindepr

05.11.2022 von Markus Müller

Die Löhninger SVP führte nach zwei Jahren Pandemie bedingter schriftlicher Generalversammlungen die diesjährige GV wieder im gewohntem Rahmen durch. Die achtzehn Teilnehmer genossen vor der Versammlung das feine Nachtessen im Bistro Storchen. Präsident Markus Müller konnte als Gäste die kantonale SVP Parteipräsidentin Andrea Müller, den Präsidenten der Kreispartei Klettgau Erich Schudel und den Löhninger Gemeindepräsidenten Fredy Kaufmann begrüssen.

In seinem Jahresbericht erwähnte er die schriftlich durchgeführte GV mit Wahlen. Alle Vorstandsmitglieder, Markus Müller Präsident, René Meier, Yvan Meuwly, Daniel Schilling und Werner Schwaninger wurden einstimmig bestätigt. Anstelle des nach über zehn Jahren zurück getretenen Revisors Walter Hallauer wurde Felix Hallauer gewählt. Müller zeigte sich befriedigt, dass der Gemeinderat auf Drängen der SVP die Information der Einwohner ausgebaut hat mit Informationen aus den Gemeinderatsverhandlungen. Er hob die Bedeutung der Gründung der Kreispartei Klettgau hervor. Sie soll künftig wieder kantonale und eidgenössische Wahlen vorbereiten, politisch mit einer Stimme aus dem Klettgau sprechen und die Landschaft vermehrt der Stadt gegenüber vertreten. Als bedeutsam für die SVP erwähnte er die Wahl von Andrea Müller als Kantonalpartei Präsidentin. Sie hat mit einer einberufenen Konferenz der Sektionspräsidenten ihren Willen bekundet die Sektionen und Kreise wieder vermehrt einzubinden. Die von Kassier Werner Schwaninger präsentierte Jahresrechnung und die unveränderten Mitgliederbeiträge wurden einstimmig genehmigt. Andrea Müller und Erich Schudel nahmen die Gelegenheit wahr um aus der Tätigkeit der Kantonalpartei und der Kreispartei zu berichten. Die Gründung der Kreispartei Klettgau habe Signalwirkung und der Kreis Thayngen wolle sich ebenfalls wieder zu einer aktiven Kreispartei zusammenschliessen. Als erster Event werde am 10. Juni in Altdorf ein „SVP bi de Lüt“ mit den Vertretern Im National- und Ständerat organisiert. Traditionell lädt die Ortspartei den Gemeinde Präsidenten ein für den Informationsaustauch aus erster Hand. Fredy Kaufmann informierte über aktuelle Projekte, die Installation eines Schüler Mittagstisches nach den Sommerferien und die beginnenden Arbeiten an den Werkleitungen in der Hauptstrasse.