Accesskeys

Tür zu Tür-Sammlungen in der Stadt Schaffhausen

05.10.2022 von Hansueli Scheck

In letzter Zeit kommen verschiedentlich Personen von verschiedenen Institutionen oder Organisationen an die Wohnungstüre, um Spendengelder zu sammeln oder Mitgliedschaften abzuschliessen. Sie sagen, sie haben eine offizielle Bewilligung für so eine Sammlung. Einige gehen relativ forsch vor und sind beleidigt, wenn man kein Interesse zeigt.

Ich habe in diesem Zusammenhang von älteren Leuten gehört, welche einen Lastschriftauftrag unterschrieben haben. Meistens wird ihnen dann erst später bewusst, was sie da unterschrieben haben und bereuen es im Nachhinein.

In diesem Zusammenhang stelle ich dem Stadtrat folgende Fragen:

1. Stimmt es, dass verschiedene Organisationen eine Bewilligung für so eine Sammlung/Mitgliedschaftswerbung von der Stadt erhalten?

2. Wenn ja, wer stellt solche Bewilligungen aus?

3. Ist so eine Bewilligung zeitlich befristet?

4. Wird bei so einer Anfrage genau geprüft, um welche Organisation es sich handelt, und wie solche Spendengelder/Mitgliedschaften für was verwendet werden? Ist die Seriosität gewährleistet?

5. Wie viele solche Bewilligungen werden pro Jahr erteilt, und was sind das hauptsächlich für Organisationen oder Institutionen?

6. Ist bekannt, ob es auch eine Grauzone für solche Sammlungen gibt?