Accesskeys

Evaluation des Schaffhauser Schulprojektes «Beurteilen und Fördern (B+F)»

Kleine Anfrage vom 09.08.2003

Kantonsrat, von Hansueli Scheck

Vor den Sommerferien wurde von der Uni Zürich, Forschungsbereich Schulqualität und Schulentwicklung, den Eltern ein Fragebogen verschickt mit verschiedenen Fragen über die Schule und das Beurteilungssystem. Das Erziehungsdepartement des Kantons Schaffhausen hat dem FS+S (Forschungsbereich Schulqualität und Schulentwicklung) den Auftrag erteilt, das Kantonale Schulprojekt „ Beurteilen und Fördern“ B+F zu evaluieren. B+F wurde infolge des neuen Lehrplanes entwickelt und regelt die Beurteilung der Schülerinnen und Schüler neu.

Das FS+S ist nun daran, das Schulprojekt mit Befragungen, Fragebögen etc. zu evaluieren. Bis Ende 2006 soll ein Schlussbericht erstellt sein.

Ich stelle dem Regierungsrat folgende Fragen.

1. Ist das neue Beurteilungssystem schon eingeführt oder ab wann ist es vorgesehen und für welche Stufen?

2. Wie werden die Eltern über das neue System informiert?

3. Werden dadurch die Noten abgeschafft oder ist es als Ergänzung gedacht?

4. Für die Lehrer wird das ein Mehraufwand geben. Ist das auch berücksichtigt?

5. Ende 2006 soll ein Schlussbericht vorliegen. Werden erst daraus die nötigen Schlüsse gezogen oder wird wenn nötig schon vorher
     gehandelt?

6. Mit was für Kosten ist für so eine Studie zu rechnen?

Es ist sicher richtig, dass Neues, wenn es von Nutzen ist, eingeführt wird. Aber auch Altbewährtes soll nach wie vor seinen Platz haben. Wichtig ist nebst allem eine solide Grund-und Allgemeinbildung (PISA!!).