Accesskeys

Profi-Betrieb FC Schaffhausen und Stadion - wie weiter?

Interpellation vom 16.05.2019

Grosser Stadtrat Schaffhausen, von Michael Mundt

Sehr geehrter Herr Präsident

Ich ersuche Sie höflichst, den nachfolgenden Vorstoss auf die Traktandenliste des Grossen Stadtrats zu setzen.

In den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten konnte man viel über den Profi-Betrieb des FC Schaffhausen in den Medien lesen – leider mehrheitlich Unerfreuliches. Nebst der unzufriedenstellenden sportlichen Lage steht der Verein mutmasslich auch wirtschaftlich nicht sonderlich gut da – die Suche nach einem neuen Investor scheint bisher nicht erfolgreich verlaufen zu sein.

 

Gerne möchte ich vom Stadtrat daher folgende Fragen beantwortet erhalten:

1. Wie sehen die Pläne des Stadtrats bezüglich Stadion, dem Breitensportbereich sowie dem Profi-Betrieb des FC Schaffhausen aus, falls die Suche nach einem privaten Investor scheitern sollte?

2. Wie wird sich der Stadtrat verhalten, falls von einem potenziellen Investor nach einer Beteiligung seitens der Stadt gefragt wird?

3. Sollte der Stadt angeboten werden, den Verein oder das Stadion zu kaufen, wie wird der Stadtrat dann reagieren?

4. Ist es richtig, dass für einen möglichen Kauf nicht nur der Kaufpreis, sondern auch die damit verbundenen wiederkehrenden Unterhalts- und Betriebskosten massgeblich sind und somit der Stadtrat nicht alleine, sondern das Parlament und das Volk über eine mögliche, käufliche Übernahme entscheiden müssten?

5. Das Volk hat 2015 mit 57.5% Nein gesagt zu einem finanziellen Engagement der Stadt beim Stadion-Neubau. Wieweit sieht sich der Stadtrat noch verpflichtet, den Volkswillen bei seinen zukünftigen Entscheidungen zu beachten?

Ich danke Ihnen für eine möglichst baldige Traktandierung dieses Geschäfts und dem Stadtrat für die Beantwortung der gestellten Fragen.