Accesskeys

Unternavigation

 

Agenda

  • 23.08.2022
    19:30 bis 21:30

    Strohballenarena

    Öffentliches Podium zur Massentierhaltungsinitiative vom 25. September mit Mike Egger NR SVP (SG) und weitere hochkarätige Gäste. Bei Familie Müller, Haldenhof 286, 8213 Neunkirch. Anschliessend wird ein Apéro offeriert. Gäste sind herzlich willkommen. Den Flyer finden Sie unter der Rubrik Agenda.

  • 26.08.2022
    19:00 bis 20:00

    Informationsabend zur Reform AHV 21

    Am Freitag, 26. August 2022, treffen wir uns im Restaurant Gemeindehaus Thayngen. Therese Schläpfer Nationalrätin (SVP ZH), wird die Abstimmungsvorlage „Änderung des Bundesgesetzes über die Alters- und Hinterlassenenversicherung“ erklären und für Fragen zur Verfügung stehen. Im Anschluss wird ein Apéro offeriert. Den Flyer mit allen Details finden sie unter der Rubrik Agenda.

  • 29.08.2022
    19:30 bis 21:30

    Parteiversammlung

    Wir treffen uns zur Parteiversammlung im Storchensaal in Wilchingen. Im Zentrum stehen die vier eidgenössischen und eine kantonale Abstimmungsvor- lage vom 25. September 2022, zu denen wir die Parolen fassen werden. Wir freuen uns auf eine interessante Versammlung. Ein Apéro rundet diese Versammlung ab. Die Versammlung ist öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen.

  • 09.03.2022
    18:00 bis 23:00

    Thurgauer SVP Sommer Fäscht

    von SVP Diessenhofen

    Am Samstag 3. September 2022 findet in der Domäne St. Katherinental, 8253 Diessenhofen das Thurgauer SVP Sommer Fäscht statt. Den Flyer mit allen Details finden sie unter der Rubrik Agenda.

Freiheit und private Initiative im Zentrum!

08.01.2019 von Walter Hotz

Freiheit und private Initiative im Zentrum!

Freiheit und private Initiative im Zentrum!

Das Programm der Schaffhauser SVP für die kommenden Wahlen wird Freiheit, Vielfalt und private Initiative ins Zentrum stellen. Wir wollen unserem Kanton ganz bewusst limitierte Mittel zur Verfügung stellen, damit unsere Bürgerinnen und Bürger ihre individuellen und sozialen Bedürfnisse möglichst ohne politischen Zwang erfüllen können.

Dies ist weder anti-sozial, noch anti-ökologisch, noch anti-demokratisch. Hammer und Sichel oder Greta-Hysterie, mit dem Linke- und Mitte Parteien gerne ihre Ideen und Theorien aufbauen, die auf eine radikale Veränderung der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung abzielen, indem sie das Privateigentum abschaffen und Gemeineigentum einführen wollen, bekämpfen wir. Wir setzen uns als einzige Partei ohne Wenn und Aber für eine freie Schweiz ein, in der die Bürgerinnen und Bürger selber bestimmen können, was sie wollen und was sie nicht wollen. Unsere Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit. Sie muss immer wieder verteidigt werden gegen Druckversuche von aussen - aber auch von innen. Die Linken- und Mitte-Gutmenschen-Politiker propagieren auch in unserem Kanton ihre Überzeugungen mit absolutem Wahrheits- und Überlegenheitsanspruch. Unsere persönliche Mitbestimmung auf den Ebenen Gemeinde, Kanton und Bund, soll eingeschränkt und die Abhängigkeit vom Staat erhöht werden. Es braucht nicht mehr viel und in unserem umverteilenden Wohlfahrts-Kanton wird eine Mehrheit von unseren Bürgerinnen und Bürgern zu Bedürftigen und abhängigen Kantonsklienten gemacht, zu Lasten einer Minderheit von Leistenden und Hochbesteuerten. Dies müssen wir verhindern, private Initiative und persönliche Leistungsbereitschaft dagegen fördern. Nur so schaffen wir die Grundlage für einen langfristig erfolgreichen Kanton.